Patienteninfo

Spätester Behandlungsbeginn

Die erste Behandlung aufgrund eines Rezepts muss spätestens 28 Tage nach dem Rezeptdatum stattfinden; es sei denn, dass der Arzt auf dem Rezept einen späteren Behandlungsbeginn ausdrücklich vermerkt hat. Daher bitten wir Sie, uns direkt anzurufen oder in unsere Praxis zu kommen, sobald Sie eine Verordnung von Ihrem Arzt erhalten haben.

Zuzahlung

Sollten Sie von Ihrer Krankenkasse keinen Befreiungsausweis für das aktuelle Jahr haben, sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, für die Therapie einen Eigenanteil zu leisten. Diese beträgt pro Rezept 10 € sowie 10 % des Rezeptwertes. Dieser Eigenanteil wird mit der ersten physiotherapeutischen Behandlung fällig und kann bar oder mit EC-Karte beglichen werden.

Was passiert, wenn ich einen Termin verpasse?

Wenn Sie einen Termin nicht mindestens 24 Stunden vorher absagen, kann Ihnen die Behandlung gemäß § 615 BGB privat in Rechnung gestellt werden, obwohl Sie diese nicht wahrgenommen haben. Die Höhe der Ausfallgebühr bemisst der Therapeut nach der Vergütung, die er eigentlich von der Krankenkasse für diese Behandlung bekommen hätte.

Wie lange muss eine KG-Behandlung dauern?

Die sogenannte Regelbehandlungszeit für eine Maßnahme der Physiotherapie ist in der Leistungsbeschreibung festgehalten. Jeder Therapeut muss sich bei Verordnungen für gesetzlich Versicherte daran halten. Für eine allgemeine Krankengymnastik hat der Physiotherapeut in der Regel einen Spielraum zwischen 15 und 25 Minuten. In diesen Zeitrahmen fallen neben der Durchführung der eigentlichen Therapieleistung u. a. auch das Aufstellen des individuellen Behandlungsplans, Hilfestellungen beim An-und Ausziehen sowie das Ausstellen der Verlaufsdokumentation und ggf. der Mitteilung an den verordnenden Arzt.

Kurzfristige Terminabsagen

Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie, diese 24 Stunden vorher abzusagen. Selbstverständlich können Sie uns am Wochenende sowie nachts auf den Anrufbeantworter sprechen. Wenn Sie den Termin nicht innerhalb der 24 Stunden-Frist absagen, stellen wir Ihnen diesen Termin gemäß §615 BGB privat in Rechnung. Sie erhalten hierfür einen Ersatztermin. Die Höhe der Ausfallgebühr richtet sich hierbei nach der Therapie, die Sie an dem Tag erhalten hätten und setzt sich wie folgt zusammen:

  • Krankengymnastik: 24,08€
  • Manuelle Therapie: 28,92€
  • Krankengymnastik am Gerät: 45,34€
  • KG-ZNS (Neuro): 38,24€
  • Klassische Massage: 17,57€
  • CRAFTA (MT Doppelbehandlung): 57,84€