Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie steht für eine systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung des Bewegungssystems Die eigentliche Manuelle Therapie, die Behandlung mit den Händen zur Schmerzlinderung, zur Mobilisierung und zur Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit, ist dabei ein Bestandteil eines umfassenden Konzeptes. Zu einem sinnvollen Behandlungsaufbau gehört (je nach Indikation) auch der Einsatz aktiven Trainings mit und ohne Gerät zur Mobilisierung, Stabilisierung oder Leistungssteigerung sowie Beratung und Instruktion, um die erreichten Therapieziele wie Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung langfristig zu sichern. Doch die Manuelle Therapie ist noch mehr. Sie nimmt die Persönlichkeit und die Lebenszüge des Patienten wahr und entwickelt damit eine ganzheitliche, eine biopsychosoziale Sichtweise auf Beschwerden am Bewegungsapparat. Sie bekennt sich dabei zum Prinzip der evidenzbasierten Praxis. Manuelle Therapie ist ein wissenschaftlich fundiertes "Handwerk" und deswegen in einem ständigen Entwicklungsprozess.

  • Medizinisches Training (MTT)
  • Aufklärung/Erklärung der Befunde/Schmerzmanagement
  • Beweglichkeitsbegrenzende Maßnahmen (Taping, Stabilisation)
  • Beweglichkeitsfördernde Maßnahmen (Manualtherapeutische Mobilisation und passive Behandlungen durch den Therapeuten)
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit (Selbstübungen, Hilfe zur Selbsthilfe)
  • Trainingstherapie an Geräten

Auf der Suche nach einer physiotherapeutischen Praxis?

Jetzt Termin vereinbaren